Die Zucht


Produktion

Die Hühner und Puten werden an ihrem ersten Lebenstag bei einem spezialisierten, französischen Produzenten abgeholt.

Diese Wahl haben wir getroffen, da es in Italien an für die ländliche Zucht geeigneten Küken mangelt. Die Zutaten für die Aufzucht der Tiere sind: frische Luft, Sonne, Gras, Sprossen, Insekten und Würmer.

Entwöhnung

Bis zur 4. Woche werden die Küken in einem Kükenhaus/Glashaus entwöhnt. Bei natürlichem Licht und gewärmt durch „künstliche Hennen“, eine Wärmezufuhr, die der Natürlichen am nächsten kommt.

Nach 28 Tagen erfolgt der erste Auslauf auf die Weide. Klima-unabhängig bleiben die Tiere den ganzen Tag draußen und haben 3-4 Hektar Land zur Verfügung, ca. 10-15 m² pro Tier. Wir erachten dies als die beste Methode, die Tiere bei höchstem Wohlbefinden zu halten und gleichzeitig ein Produkt herausragender Qualität zu bekommen.

Das Wachstum

Ab der 5. Woche wird das Huhn „in Freiheit aufgezogen“ und verfügt über eine üppige Weide. Diese garantiert die unentbehrliche Bewegung und die Möglichkeit der Aufnahme großer Mengen von „grünem“ Gras, reich an Vitaminen und Antioxidantien sowie von Insekten und kleinen Steinchen.

Tiere bleiben frei für 100 bis 120 Tage, mehr als doppelt so lang, wie in einer Intensiv-Zucht. Sie erhalten Futter aus größtenteils eigener Produktion. Die Futtermischung besteht aus Maismehl, Weizen, Triticale, Ackerbohnen, Linsen, Sprossen, Kichererbsen, Erbsen, Hirse, Kleie, Soja und Mineralsalzen.

Von der Erde auf den Tisch

Unser Zentrum zur Fleischverarbeitung ist 20-25 km von den Aufzuchten entfernt. Der Transport erfolgt also recht schnell und erspart den Tieren den Stress längerer Transportwege.

All unsere Produkte findet man in den besten Fleischereien und in unseren Verkaufspunkten, wo wir auch hausgemachte Fertiggerichte anbieten.