Die Sorgfalt für die Umwelt


Das Biogas

...entsteht durch anaerobe Vergärung von unseren Produktionsabfällen, die nachfolgend beschrieben werden. Mit ihm erzeugen wir, mittels eines Blockheizwerks, elektrische Energie. Die Gärrückstände sind zudem ein sehr guter Dünger für unseren Ackerbau.

Die Streu

...bedeckt den Boden, auf dem die Hühner nachts ruhen und besteht aus Triticalstroh aus unserer Produktion und den Ausscheidungen der Tiere. Am Ende des Zyklus ergibt diese Mischung aus Stroh und Kot einen Kompost, auch „Hühnermist“ genannt: der Hauptbestandteil der Biogas-Gewinnung.

Die Fleischverarbeitung

Auch bei der Fleischverarbeitung entstehen Abfallprodukte: Federn, Eingeweide, Knochen etc., die in einem Faulbehälter landen und Metangas erzeugen. All das versorgt unseren Betrieb mit natürlichem Strom.

Die Kerne

Bei der mechanischen Kaltpressung erhalten wir, außer nativem Olivenöl Extra Vergine, auch Unterprodukte wie Kerne und Trester.

Der Trester wird in der Biogasanlage verwendet und erzeugt Metangas, während die Kerne, ein sehr guter natürlicher Brennstoff, zur Heizung unserer Höfe dienen.